Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Liebe Erzieher,

Kinder benötigen ausreichend Bewegung und eine ausgewogene Ernährung für ihre gesunde Entwicklung und das bereits in jungen Jahren. Genau aus diesem Grund hat die Baden-Württemberg Stiftung das Gesundheitsförderprogramm Komm mit in das gesunde Boot – Kindergarten ins Leben gerufen.

Aktuell gibt es eine Vielzahl an Gesundheitsförderprojekten für soziale Institutionen wie Kindertageseinrichtungen und Kindergärten. Das Ziel des neuen Konzepts „Komm mit in das gesunde Boot – Kindergarten“ ist daher, ein innovatives Unterstützungsangebot mit Weiterbildungsmöglichkeiten für Sie als Betreuungskräfte im Elementarbereich zu gesundheitsförderlichen Themen anzubieten, um die Gesundheit und Entwicklung unserer Kinder nachhaltig zu fördern. Hierzu wurde ein regionales Fortbildungsangebot direkt für Erzieherinnen und Erzieher erarbeitet und aufgebaut, damit Sie die gesundheitsförderlichen Inhalte des „Gesunden Boots“ direkt in Ihren Einrichtungen umsetzen können. Somit können auch die individuellen Gegebenheiten der Kindertageseinrichtungen berücksichtigt werden. Sie als Erziehungskraft können mithilfe dieser Voraussetzungen in Ihrer Einrichtung die vorhandenen Ressourcen optimal nutzen, sowie evtl. vorhandene Probleme bzw. Barrieren spezifisch berücksichtigen. Organisatorisch problematische Absprachen zwischen dem Kindergarten und externem Fachpersonal, wie es im Vorgänger-Modell üblich war, sind nicht mehr nötig.

 

zentrale Themen und Inhalte des Programms

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Downloads

Weitere Informationen und Spielideen, auch für die ganze Familie finden Sie in unserem Download-Bereich. Viel Spaß beim ausprobieren. Hier geht's zum Download!