Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Die Teilnahme am kostenfreien Programm beinhaltet für Lehrkräfte:

  • Eine Online-Fortbildung (Dauer ca. 3h). Hier erhalten Sie Informationen zum Programm, Hinweise zum Umgang mit den Materialien, praktische Anwendungstipps und wissenschaftlich fundiertes Hintergrundwissen von Experten des Universitätsklinikums Ulm.

  • Umfangreiche Unterrichtsmaterialien im hochwertigen Materialordner für Klassenstufe 1/2 oder 3/4 mit ausgearbeiteten, direkt einsetzbaren Stundenvorlagen mit vielen Zusatzmaterialien wie Arbeitsblätter, Kopiervorlagen usw. (Alle Unterrichtsmaterialien wurden in Anlehnung an den Bildungsplan mit einem Lehrer/innen-Beirat entwickelt und beim Auer Verlag verlegt.)

  • Direkteinsetzbare Bewegungskartei für den Unterricht, bestehend aus 56 Bewegungskarteikarten mit stichpunktartig vorgestellten, kindgerechten Übungen.

  • Zahlreiche „Familien-Hausaufgaben“ die die Eltern über im Unterricht behandelte Inhalte informieren und die Familien veranlassen sollen, gemeinsam Zeit zu verbringen, Gespräche zu führen, spielerisch Aufgaben zu lösen sowie die im Unterricht behandelten Schwerpunktthemen in den Alltag zu integrieren.

  • Mehrsprachige Materialien für die Elternarbeit, sowohl als Kopiervorlage, als auch in digitaler Form (u.a. Elternbriefe, Vortragsvorlagen für Elternabende).

  • Digitale Broschüren mit vielen Praxistipps zur Vertiefung von verschiedenen Themen wie z.B. Wanderungen und Ausflüge, Spiele im Sommer, Ernährung usw.

  • Passwortgeschützter Teilnehmerbereich mit zahlreichen Downloadmöglichkeiten für z.B. weitere Arbeitsmaterialien oder Informationen zur eigenen Wissensvertiefung bzw. Weitergabe an die Eltern.

  • Kompetente Ansprechpartner und persönliche Unterstützung durch das Team am Uniklinikum Ulm inklusive regelmäßiger Newsletter.

 

Weitere kostenfreie Möglichkeiten für am Programm teilnehmende Lehrkräfte bzw. Schulen:

  • Online-Elternabend für die Eltern Ihrer Schüler. Bei Online-Elternabenden mit vier möglichen Themenschwerpunkten können die Eltern Informationen zum Programm, Hintergrundwissen und Praxistipps von Experten des Universitätsklinikums Ulm erhalten und Fragen stellen.

  • Eine Online-Weiterbildung zum Thema „Lehrer/innengesundheit“. Hier werden Hintergrundwissen, Übungen und Materialien zu den Themen psychosoziale und physische Arbeitsbelastung im Lehrberuf, Möglichkeiten der Prävention und Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet.

  • Zertifizierung der gesamten Schule. Besonders engagierte Schulen, die das Programm fest im Schulalltag verankern, können sich mit dem Zertifikat „Wir sind an Bord" und der dazugehörigen Schulplakette auszeichnen lassen.

  • Ausweitung des Programms in den Ganztag. Für den Ganztag stehen ebenso kostenfreie Materialien zur Verfügung, die Sie bei Interesse anfordern können.

 

 

Die Teilnahme am kostenfreien Programm beinhaltet für Erziehungsfachkräfte:

  • Eine Online-Fortbildung (Dauer ca. 3h). Hier erhalten Sie Informationen zum Programm, Hinweise zum Umgang mit den Materialien, praktische Anwendungstipps und wissenschaftlich fundiertes Hintergrundwissen von Experten des Universitätsklinikums Ulm.

  • Umfangreiche Materialien für den Krippen- oder Kindergartenbereich vielen Spielideen ausgearbeiteten, direkt einsetzbaren Bewegungs- und Ernährungseinheiten mit vielen Zusatzmaterialien wie Vorlesegeschichten, Bildern, Kopiervorlagen und Ausmalbildern usw. (Alle Materialien wurden in Anlehnung an den Orientierungsplan mit einem pädagogischen Beirat entwickelt und beim Auer Verlag verlegt.)

  • Direkteinsetzbare Bewegungskartei für den Kindergartenalltag, bestehend aus 56 Bewegungskarteikarten mit stichpunktartig vorgestellten, kindgerechten Übungen.

  • Handpuppen „Finn und Fine“ für den Kindergartenbereich. Mit Hilfe der beiden Piratenpuppen können Gesprächsanlässe geschaffen werden, neue Themenbereiche eingeführt und Inhalte vertieft werden.

  • Mehrsprachige Materialien für die Elternarbeit, sowohl als Kopiervorlage, als auch in digitaler Form (u.a. Elternbriefe, Vortragsvorlagen für Elternabende).

  • Digitale Broschüren mit vielen Praxistipps zur Vertiefung von verschiedenen Themen wie z.B. Wanderungen und Ausflüge, Spiele im Sommer, Ernährung usw.

  • Passwortgeschützter Teilnehmerbereich mit zahlreichen Downloadmöglichkeiten für z.B. weitere Arbeitsmaterialien oder Informationen zur eigenen Wissensvertiefung bzw. Weitergabe an die Eltern.

  • Kompetente Ansprechpartner und persönliche Unterstützung durch das Team am Uniklinikum Ulm inklusive regelmäßiger Newsletter.

 

Weitere kostenfreie Möglichkeiten für am Programm teilnehmende Erziehungsfachkräfte bzw. Einrichtungen:

  • Online-Elternabend für die Eltern Ihrer Kinder. Bei Online-Elternabenden mit vier möglichen Themenschwerpunkten können die Eltern Informationen zum Programm, Hintergrundwissen und Praxistipps von Experten des Universitätsklinikums Ulm erhalten und Fragen stellen.

  • Eine Online-Weiterbildung zum Thema „Erzieher/innengesundheit“. Hier werden Hintergrundwissen, Übungen und Materialien zu den Themen psychosoziale und physische Arbeitsbelastung im Erzieherberuf, Möglichkeiten der Prävention und Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet.

  • Zertifizierung der gesamten Einrichtung. Besonders engagierte Einrichtungen, die das Programm fest im Einrichtungslalltag verankern, können sich mit dem Zertifikat „Wir sind an Bord" und der dazugehörigen Plakette auszeichnen lassen.