Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Für die Studie werden gesundheitsrelevante Daten von Kindern, Eltern und Erziehern erhoben. Die Details hierzu möchten wir Ihnen im Folgenden etwas genauer erläutern:

  • Die Möglichkeit den Gesundheitszustand Ihrer Kindergartengruppe bzw. Einrichtung von Wissenschaftlern der Universität Ulm erheben und auswerten zu lassen
  • Die Teilnahme an einer kostenlosen 2-tägigen Fortbildungsreihe zur Förderung von Bewegung und gesunder Ernährung
  • Ein kostenloses Materialpaket, entwickelt von Wissenschaftlern und Erziehern in Anlehnung an den Orientierungsplan
  • Ein nachhaltig angelegtes Programm, das auf langjähriger Erfahrung in Prävention und Gesundheitsförderung bei Kindern basiert
  • Die Zertifizierung Ihres Kindergartens nach Abschluss der Studie
  • Nach Beendigung der Studie erhalten teilnehmende Kindergärten ein Materialpaket im Wert von 150€

 

Zur Gesundheitsstudie 2016 konnten sich alle Kindergärten in ganz Baden-Württemberg anmelden. Die Anmeldephase ist inzwischen geschlossen und es können keine weiteren Einrichtungen, Erzieher, Kinder oder Eltern an der Studie teilnehmen.

Jedoch steht Ihnen unser Programm selbstverständlich ohne die Messungen im Rahmen unserer Studie weiterhin zur Verfügung.Hier können Sie sich zum Programm online anmelden. Die Fortbildungstermine finden Sie hier.

Bei Fragen steht Ihnen das Projektbüro jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Frühjahr 2016 - Informationen über die Gesundheitsstudie 2016

  • Alle Kindergärten in Baden-Württemberg erhalten detaillierte Informationen über die Gesundheitsstudie 2016 per Post.


Anschließend – Versand der Einwilligungserklärungen

  • Die Einrichtungsleitung schickt, nach Rücksprache mit dem Träger, die Einwilligungserklärung zur Teilnahme an der Studie an die Universität Ulm zurück

  • Danach erhalten die teilnehmenden Kindergärten ein Informationsschreiben und eine Einverständniserklärung für die Eltern. Diese werden von der Einrichtung verteilt, wieder eingesammelt und an die Universität zurückgesendet werden (anonymisiert in einem vorfrankierten Umschlag).

 

Sommer 2016 – Terminabsprachen

  • Vereinbarung von 1-2 Terminen im Herbst 2016 zur Erhebung des Gesundheitszustandes

  • Für einen Termin sind ca. 3 Stunden an einem Vormittag vorgesehen


Herbst 2016 - Beginn der Gesundheitsstudie 2016

  • An den vereinbarten Terminen kommt ein Team aus pädagogisch-psychologischen Mitarbeitern und ausgebildeten Hilfskräften zur Erhebung des Gesundheitszustands in den Kindergarten

  • Die Einrichtungen erhalten durch die Universität Ulm ein Fragebogenpaket darin enthalten sind:

 

Ein Fragebogen für die Kindergartenleitung

Fragebögen für teilnehmende Erzieher

Fragebögen für teilnehmende Eltern

 

  • Die Elternfragebögen werden durch den Gruppenerzieher verteilt, wieder eingesammelt und mit den Erzieher- und Leitungsfragebögen an die Universität zurückgesendet werden (anonymisiert in vorfrankierten Umschlägen).

 

 

Zielgruppe und Zeitraum

Wer ist die Zielgruppe der Studie?

Die Gesundheitsstudie konzentriert sich auf 3 bis 5-jährige Kindergartenkinder. Diese Kinder werden ein Jahr lang begleitet. Ziel ist es etwa 1000 Kinder zu befragen und untersuchen. Eingeschlossen werden Einrichtungen aus ganz Baden-Württemberg.

 

Wann wird die Studie durchgeführt?

Die Studie startet mit der Erhebung des Gesundheitszustandes der Kindergartengruppe bzw. Einrichtung im Herbst 2016 und endet mit der erneuten Erhebung des Gesundheitszustandes  im Herbst 2017. Durch die zwei Messzeitpunkte ist ein Vergleich zwischen dem vorher und dem nachher Zustand möglich.

 

Zeitversetzter Beginn des Programms

Um genaue Aussagen über den Erfolg des Programms "Komm mit in das gesunde Boot – Kindergarten" machen zu können, muss das Programm zeitversetzt angeboten werden. Dazu werden die teilnehmenden Kindergartengruppen zufällig in zwei Gruppen eingeteilt (s. Grafik). Das Programm für Gruppe A startet direkt im Herbst 2016 nach den Eingangsmessungen und für Gruppe B nach der Ausgangsmessung im Herbst 2017. Die Messungen erfolgen trotz zeitversetzter Durchführung für alle Einrichtungen zum gleichen Zeitpunkt. Die Entscheidung, welcher Gruppe der jeweilige Kindergarten zugeordnet wird, fällt per Losverfahren.

Dies ist aus wissenschaftlicher Sicht zur Erfassung von Vergleichswerten nötig. Mithilfe dieses Vorgehens können Veränderungen, die durch das Programm hervorgerufen werden, von normalen Entwicklungsprozessen abgegrenzt werden. Dazu werden die beiden Gruppen am Ende miteinander verglichen. Die Vorteile und Materialien von "Komm mit in das gesunde Boot – Kindergarten" sowie die Zertifizierung erhalten natürlich alle teilnehmenden Kinder und Einrichtungen, nur zeitversetzt.

 

Was wird untersucht?

Es wird das Gesundheitsverhalten der Kinder in den drei Schwerpunktbereichen Bewegung, Ernährung und Freizeitverhalten sowie weitere gesundheitsrelevante Merkmale (wie z.B. Körpermaße, sportmotorische Leistungsfähigkeit) erfasst. Dazu finden Untersuchungen in den Kindergärten statt, für die Messteams der Universität Ulm etwa einen halben Tag in die Gruppen gehen und mit den Kindern spielerische Tests durchführen. Zudem werden Fragebögen an die Einrichtungsleitung, die Erzieher der betreffenden Gruppen und die Eltern der teilnehmenden Kinder ausgegeben.

Messungen im Kindergarten

Bei allen teilnehmenden Kindern werden die Körpermaße (Größe, Gewicht, Bauchumfang) erfasst. Außerdem werden kindgerechte und altersgemäße Sporttests und eine Kinderbefragung spielerisch durchgeführt. Diese Messungen erfolgen durch speziell geschulte und im Umgang mit Kindern erfahrene Testleiter der Universität Ulm an einem Vormittag in den Einrichtungen vor Ort. Die Tests bereiten den teilnehmenden Kindern erfahrungsgemäß sehr viel Freude.

Fragebögen

 

  • Elternfragebogen: Der Fragebogen bezieht sich unter anderem auf die frühe Kindheit und das Lebensumfeld des Kindes, sowie auf gesundheitsrelevante Fragen für Eltern (z.B. sportliche Aktivität, Frühstücksgewohnheiten etc.).

  • Leitungsfragebogen: Der Fragebogen bezieht sich auf die Rahmenbedingungen des Kindergartens (z.B. Mitarbeiteranzahl, Regelung des Mittagessens, vorhandene Räume in der Einrichtung etc.).

  • Erzieherfragebogen (Nur für Erzieher teilnehmender Gruppen): Der Fragebogen bezieht sich auf die Rahmenbedingungen der Gruppe sowie auf gesundheitsrelevante Fragen für Erzieher (z.B. sportliche Aktivität, Frühstücksgewohnheiten etc.).

 

Die Fragebögen werden im Anschluss an die Erhebung des Gesundheitszustandes im Kindergarten ausgeteilt. Die Elternfragebögen werden nachdem sie von den Eltern vollständig ausgefüllt wurden, in einem verschlossenen Umschlag bei der Erziehungskraft abgegeben, die diese dann ungeöffnet an das Datenzentrum der Universität Ulm weiterleitet.

 

 

Daten und Datenschutz

Was passiert mit den Daten?

Bei wissenschaftlichen Studien werden unter anderem auch persönliche Daten erhoben. Die Speicherung, Auswertung und Weitergabe erfolgt nach gesetzlichen Bestimmungen und setzt vor Teilnahme an der Studie eine freiwillige Einwilligung voraus. Ein eigenes Datenzentrum verwaltet diese Daten. Die in die Auswertung eingehenden Daten lassen keinen Rückschluss auf die untersuchten Personen zu. Die studienbezogenen Untersuchungsergebnisse werden nur in anonymisierter Form für wissenschaftliche Analysen und Veröffentlichungen verwendet. Ebenso werden die Rückmeldungen an den Kindergarten über den Gesundheitszustand der Einrichtung nur in anonymisierter Form weitergeben.

Die Ergebnisse werden in wissenschaftlichen Fachzeitschriften sowie im Rahmen von Doktorarbeiten veröffentlicht und ggf. auf Fachtagungen präsentiert. Alle aktuellen Veröffentlichungen sind auf der Homepage aufgeführt. Daneben werden die Hauptergebnisse der Studie – weiterhin ausschließlich in anonymisierter Form – den teilnehmenden Erziehern und Eltern rückgemeldet und im Rahmen von Informationsveranstaltungen zum Programm verwendet.

Datenschutz

Alle Erfordernisse des Datenschutzes werden gemäß den Anforderungen der Ethikkommission der Universität Ulm und den gesetzlichen Bestimmungen streng beachtet. Alle Personen, die die teilnehmenden Kinder im Rahmen dieses Programms betreuen, unterliegen der Schweigepflicht und sind dem Datengeheimnis verpflichtet. Die studienbezogenen Untersuchungsergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form in wissenschaftlichen Veröffentlichungen verwendet. Insoweit es zur Kontrolle der korrekten Datenerhebung erforderlich ist, dürfen autorisierte Personen Einsicht in studienrelevante Teile der Daten nehmen. Sofern zur Einsichtnahme autorisierte Personen nicht der oben genannten ärztlichen Schweigepflicht unterliegen, stellen personenbezogene Daten, von denen sie bei der Kontrolle Kenntnis erlangen, Betriebsgeheimnisse dar, die geheim zu halten sind.

Informationsbroschüre Gesundheitsstudie 2016

Inhalt:

  • Hintergrund
  • Studienaufbau
  • Messungen im Kindergarten
  • Versicherung
  • Schweigepflicht / Datenschutz
  • Was passiert mit den Daten?
  • Erreichbarkeit der Studienzentrale
  • Zusatzuntersuchungen
  • 1 - Aktivitätsmessung
  • 2 - Ultraschallmessung
  • 3 - Speicheluntersuchung
  • Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

 

 

Weitere Informationen im Überblick

Informationsblatt Aktivitätsmessung

Informationsblatt Ultraschallmessung

Informationsblatt Speichelabnahme